9. Sep, 2019

Schwere Allgäuer Klassikfahrt Isny

Alle 2 Jahre Isny Klassik!

Und wie gewohnt hat das Algäu wieder typisches Isny Wetter parat. 2 Tage vorher begann es zu Regnen um am Samstag zum Trial Prolog mal kurz auf zuhören. 324 Fahrer zeigten im Trial ihr Können welches alles andere als Leicht war. Habe den BMW Fahrer mit seiner alten R69S bewundert er hat das Teil mit seinen kaum 70mmm Federweg wie ein Profi ohne anzuecken um die engen Felsbrocken rumgebogen. Hab ihn am Sonntag nochmal am Wiesensteilhang leiden sehen wie die arme S den Hang hinunter gekullert ist. Ich habe meine 100er SUZUKI  RM eingesetzt und die Biene hat sich wacker geschlagen. In der ersten Runde haben wir noch alle Auffahrten genossen da war der Boden noch sehr griffig aber in der 2. Runde hab ich mir die schweren Auffahrten geschenkt, mit 71 muss ich ja eigentlich nix mehr beweisen. Zumal durch den starken Regen eh vieles nicht mehr befahrbar war. Die 3. Runde wurde vom Veranstalter richtigerweise gestrichen sonst wären wohl noch mehr als die 60% ausgefallen. Es ist kein Fahrer trocken rein gekommen, ich hab mit meiner neuen Brehma  Jacke auch daneben gelegen, mir ist schon nach 10km das Wasser von oben über die Klöten in die Stiefel gelaufen. Wie bei allen anderen auch war in der 2. Runde Klamottenwechsel angesagt. Alles in allem wars wieder mal eine typische schwere Algäuer Geländefahrt. Pünktliche Siegerehrung und die Sonne war auch wieder da. Die SUZI lief wie ein Uhrwerk und der 1.Platz hat das viele Wasser und den Schlamm vergessen lassen.