Enduro Klassik 2019

1. Nov, 2019
1. Nov, 2019

Wie alle Jahre wieder fand in Eberstedt Öhlmühle unser Jahresausklang der Klassik Geländsportler statt. Bei strahlend schönem Wetter durften wir 2 Trickreiche Sonderprüfungen sowie einige wunderbare Gelände Single Trials befahren. Die Mitglieder des Weimarer Offroadclubs haben sich wieder alle Mühe gegeben uns einen schönen Klassik Ausklang zu bieten und der Humorvolle Bürgermeister mit sehr viel Motorrad Sachverstand sorgte ebenfalls für freundliche Gesichter. Wir bräuchten mehr solche Politiker. Ich habe meine Zeckenbiss Boriolose Gottseidank auch wieder überstanden. Ich hatte Glück dass der Dr. im Krankenhaus gleich die richtige  Diagnose gestellt hat und mich auch mit der passenden Menge Antibiotika voll gepumt hatte. Meine Gesichtslähmung war somit auch rechtzeitig vor dem Start zur Öhlmühle wieder erledigt, Puhh nochmal Glück gehabt. Ich fühlte mich auch wieder richtig frisch und meine Gute gab auch ihr Bestes 2. Platz bei den 125ern war nicht so schlecht, bei einigen anderen Klassen häts auch zum ersten gereicht. Es wird höchste Zeit dass die Veranstalter mal die richtigen Klassen Ausschreiben. Nach dem Rennen ist vor dem Rennen, somit geht schon die Planung und vorbereitung unserer Schätzchen für die nächste Saison wieder los. Highlite dürfte im nächsten Jahr das Sixdays Revival in Brioude Frankreich sein, da freuen wir uns alle drauf.

3. Okt, 2019
3. Okt, 2019

Gleich 8 Tage nach Isny kam schon die Dachsbacher Klassik Fahrt um den Aischgrund. Welche heuer mit 3 mal 61 km eine der längsten Klassik Fahrten in diesem Jahr wurden. Es wurde uns ausser der Strassenzufahrt von knapp 6km alles an Gelände geboten was die Dachsbacher anzubieten hatten. Vom Goggoloch bis zu einer knackigen Steilauffahrt war alles geboten. Die Sonderprüfung war durch die Trockenheit schon etwas staubig  aber eigentlich gut zu fahren trotzdem wurden die Pulferigen Anlieger vielen zum Verhängniss. Ich hab mir in der 2. Runde kurz vor der ZK an der SP einen der seltenen originalen Hufnägel eingefangen, was normal ja kein Problem ist aber wer hat von uns verwöhnten Klassik Fahrern schon noch einen Schlauch und Montiereisen dabei? Aber in der heutigen Digitalen Welt kann man ja schnell die fehlenden Teile per Handy anfordern. Das dauerte aber doch etwas länger bis der Notdienst mit der Duke den Schlauch, Montiereisen und Luftpumpe angeliefert hatte. Ich hatte gerademal noch 5 Minuten Zeit vor der Sonderprüfung, das wäre auch mir zu knapp geworden also hab ich erst gestempelt und nach der Uhr in knapp 7 Min. den Schlauch gewechselt. Ich weiß das ist keine Reisserzeit aber ich hatte ja bis zum Ziel genug Zeit. Leider war ich dann in der SP etwas übermotiviert. hab einen Anlieger zu heftig angesteuert und  der Flachköpper war nicht mehr zu vermeiden. Egal man kann nicht immer gewinnen. Dachsbach war wahrscheinlich eh mein letzter Einsatz in dieser Saison weil ich mir durch eine kleine Dreckszecke eine saftige Boriolose Infektion eingehandelt hatte und vorige Woche mittels Notarzt und großem Besteck in die Klinik eingeliefert wurde. Wird aber alles wieder gut meine halbseitige Gesichtslähmung ist so gut wie abgeklungen. Also bis auf ein neues nächstes Klassik Jahr